GITTA mbH Fester

7 Regeln für die Scrum-Praxis

Fester Scrum-Kern

Der Scrum-Prozess muss an Rahmenbedingungen im Unternehmen angepasst werden. Allerdings darf dabei der Kern des Vorgehens nicht aus dem Blick geraten.

Ein „Customizing“ von Scrum wird stets erforderlich, um die Passfähigkeit der neuen Vorgehensweisen mit der Kultur und den übergeordneten Strukturen und Prozessen im Unternehmen sicherzustellen. Damit der Scrum-Prozess die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen kann, müssen

  • Selbststeuerung und Eigenverantwortung gewährleistet werden, um innerhalb des eigenen Aufgabenfelds erforderliche Anpassungen vornehmen zu können,
  • ausreichend Kapazitäten und Know-how zur Verfügung stehen, um dies auch bewältigen zu können sowie
  • die Orientierung auf abgeschlossene Teilaufgaben und möglichst frühe prüffähige bzw. präsentable Teilergebnisse im Fokus bleiben.