GITTA mbH Vertrauen Header Bild

7 Regeln für die Scrum-Praxis

Vertrauen

Scrum braucht Vertrauen - innerhalb des Teams ebenso wie zwischen Team und Führung.

Vertrauen ist unabdingbar, damit auftretende Probleme gemeinsam gelöst werden können und eine Grundlage für offen-konstruktive Zusammenarbeit entsteht. Zu den Kernelementen einer solchen Vertrauensgrundlage zählt, dass:

  • abweichende Aussagen, speziell auch Bedenken anderer Teammitglieder ernst genommen werden,
  • eigene Schwächen oder selbst als unbefriedigend erlebte Arbeitsfortschritte nicht kaschiert werden und
  • Unsicherheiten hingenommen werden können, weil das grundlegende Vertrauen vorhanden ist, sich auch dann auf die anderen verlassen zu können, wenn man selbst das Problem nicht vollständig überblickt.

Ein tragfähiges Commitment nach außen entsteht erst dann, wenn das Team bei der Vereinbarung von anspruchsvollen, aber erreichbaren Sprintzielen auf Vertrauen des Führungspersonals in seine Erfahrungen und Aussagen setzen kann.