GITTA mbH Gesundheitszirkel Header Bild

Sie wollen, dass Ihre Mitarbeitenden das Thema „Gesundheit“ selbst in die Hand nehmen?

Mit Gesundheitszirkeln geben Sie Ihren Mitarbeitenden Raum, Probleme eigenständig zu benennen und die passenden Lösungen zu erarbeiten.

Gesundheitszirkel sind wiederkehrend stattfindende Workshops, in denen Ursachen für gesundheitsgefährdende oder belastende Arbeitssituationen eruiert und entsprechende Lösungsansätze abgeleitet werden. Die Gruppe identifiziert bislang unbekannte oder nicht thematisierte Risikofaktoren sowie Gesundheitspotentiale. Im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (z.B. in einem PDCA-Zyklus, siehe Grafik) plant und entwickelt die Gruppe Maßnahmen, mit denen sie ihre Arbeitssituation gesünder (und damit effizienter) gestalten kann. 

Ein Gesundheitszirkel findet in der Regel in einer kleinen Gruppe (bis zu 10 Personen) alle 3 Wochen für eine Stunde statt. Ziel des Zirkels ist es, gemeinsam gesundheitsbezogene Probleme der Arbeitssituation zu eruieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Der Zirkel wird durch einen neutralen Moderator angeleitet (z.B. externer Berater, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt oder geschulte Mitarbeiter selbst). Die Vorschläge werden an ein Steuerungsteam weitergeleitet und umgesetzt. Das Spektrum der Vorschläge reicht in der Regel von ergonomischen Verbesserungen über Qualifizierungsmaßnahmen bis hin zur Verbesserung von Arbeitsabläufen.

Unser Angebot

  • Beratung zur Einführung von Gesundheitszirkeln (Analyse der Problemlage, Beratung des Steuerungsteams, Maßnahmenbegleitung, Verankerung in bestehende BGM-Strukturen)
  • Moderation von Gesundheitszirkeln
  • Ausbildung von Moderatoren aus dem Kreis der Beschäftigten zur eigenständigen Durchführung von Gesundheitszirkeln

Mehr Informationen zu Gesundheitszirkeln finden Sie hier.