GITTA mbH Einstieg Header Bild

Gesunde Unternehmen brauchen gesunde Mitarbeiter!

Innovative und erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich nicht nur durch stabile Gewinnmargen und interessante Produkt- oder Dienstleistungsportfolios aus. Sie verstehen es auch, ihrem Personal gute Arbeitsbedingungen zu schaffen. Denn nur so bleiben sie attraktiv für leistungswillige und leistungsfähige Mitarbeiter. Dies betrifft ältere Mitarbeiter, die sich über viele Jahre ein für das Unternehmen wertvolles Erfahrungswissen angeeignet haben ebenso wie junge, die mit Blick auf ihre berufliche Laufbahn an guten Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten interessiert sind.

Vor diesem Hintergrund über Gesundheit am Arbeitsplatz nachzudenken ist keine „Kür“ sondern „Pflicht“programm für jedes Management. Die Formel klingt einfach: Gesunde Mitarbeiter sind eine Bedingung für ein gesundes Unternehmen.

In diesem Sinne drückt sich ein gutes Gesundheitsmanagement in einer Vielzahl unterschiedlicher Elemente aus:

  • in der betrieblichen Struktur
  • in organisatorischen Abläufen und 
  • in personenbezogenen Programmen.

Die aktive Gestaltung von gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen und die Unterstützung zu gesundheitsförderlichem Verhalten bilden damit die beiden Säulen, auf denen Gesundheit als erfolgskritischer Faktor für das Unternehmen ruht.

Hinter dem Begriff „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ verbirgt sich ein Steuerungssystem, das die Vielzahl der gesundheits- (und sicherheits-) bezogenen Eingriffe, Anpassungen und Einzelmaßnahmen aufeinander abgestimmt.