GITTA mbH Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. Header Bild

Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.

Präsentation von zwei Vorträgen

Beim 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., der dem Rahmenthema "VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft" gewidmet war, haben Wolfgang Kötter und Martin Helfer (GITTA mbH) Ergebnisse aus dem laufenden Forschungsprojekt EngAGE "Entwicklung einer Online-Intervention zur Vermittlung von Arbeitsgestaltungs- und Gesundheitskompetenz bei selbstgestalteten Arbeitsbedingungen" (Förderung durch das BMBF) vorgestellt:

Im Vortrag mit dem Titel "Selbst-Gestaltung: ein theoretisches Konzept mit enormen Konsequenzen für Wissenschaft und Praxis" wurde das Konzept der "Selbst-Gestaltung" sowie dessen Relevanz für Mensch, Betrieb und Gesellschaft erläutert sowie auf Implikationen für die Arbeitsgestaltung näher eingegangen.

Der Vortrag "Selbstgestaltete Arbeitsbedingungen: Segen oder Fluch?" stellte empirische Ergebnisse einer qualitativen Erhebung, die Belastungen und Ressourcen von Selbstgestaltern in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern untersucht hat, vor. Darüber hinaus wurden erste Ergebnisse aus laufenden Interventionen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM), die spezifisch für diese Zielgruppe konzipiert wurden, präsentiert.

Wir bedanken uns bei den Zuhörern für die anregenden Diskussionen im Anschluss an die Vorträge und hoffen bald weitere Ergebnisse aus dem Projekt EngAGE präsentieren zu können.

Wolfgang Kötter

Martin Helfer


Veröffentlicht am: 03.03.2015