GITTA mbH Vorausschauende Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Erfahrungen aus der Praxis Header Bild

Vorausschauende Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Erfahrungen aus der Praxis

Workshop und Marktstand auf dem 8. Berliner Gesundheitsforum, 16. März 2016

Wie sind anstehende organisationale Veränderungen im Hinblick auf die psychische Belastung der Mitarbeiter zu bewerten? Die Antwort darauf liefert eine vorausschauende Gefährdungsbeurteilung.

Am 16. März 2016 fand das 8. Berliner Gesundheitsforum statt, das von der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport im Weiterbildungszentrum der FU Berlin veranstaltet wurde. Auf dieser Tagung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in der Berliner Verwaltung erläuterte unser Berater Wolfgang Kötter das Vorgehen bei dieser partizipativen Methode. Im Praxisbeispiel wurde die Frage behandelt, wie sich ein Umzug in neue Büroräume auf die Belastungssituation der Mitarbeitenden auswirken wird. 

Im Anschluss an den Vortrag tauschten sich die Teilnehmenden in einem World-Café aus. Themen waren unter anderem mögliche Anwendungsfälle der Methode und die Übertragbarkeit auf die eigene organisationale Situation.

Nach dem Workshop gab es für die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich auf dem "Marktstand" der GITTA mbH zu Fragen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Themen betrieblichen Gesundheitsmanagements beraten zu lassen.

Wir bedanken uns bei den OrganisatorInnen des 8. Berliner Gesundheitsforums für die Einladung und bei den zahlreichen Teilnehmenden für den anregenden Austausch während des Workshops und der Marktstand-Session.


Veröffentlicht am: 06.04.2016